Preise mit oder ohne MwSt.?
Wenn Sie nichts wählen werden die Preise mit MwSt. angezeigt.
 

Jedem Geigenbauer ist aus seiner täglichen Erfahrung bekannt, dass das Einpassen neuer Wirbel eine zeitaufwändige Angelegenheit ist. Keine anderen Bestandteile der Violine erfordern eine solche Genauigkeit mit einer Toleranz von +/- 0,02 mm, bis auf die Wirbel im Wirbelloch.

 



Das Herdim® Wirbel-System

herdim wirbel system

Die Wirbel werden in standardisierten Schaftmaßen in verschiedenen Stärken angeboten, die auf Empfehlungen führender Geigenbauer beruhen. Hohe Maßhaltigkeit und Verzugsfreiheit wird durch Verwendung von ausgewähltem feinem Ebenholz, einer langsamen Trocknung und Fertigung auf CNC-gesteuerten Präzisionsmaschinen gewährleistet. So liegen die Durchmessertoleranzen bereits im Lieferzustand unter 0,2 mm!Das Herdim® Wirbel-System schafft einen sinnvollen Durchbruch für den Einpassungsprozess von Wirbeln.

 
Wie funktioniert es?
Nachputzen mit dem Herdim® System-Wirbelschneider Mit dem Herdim® System-Wirbelschneider werden die System-Wirbel nur kurz nachgeputzt und mit einer Genauigkeit von 0,02 mm auf den Nenn-Durchmesser kalibriert.
 
Passgenaues Aufgereiben der Bohrung Die entsprechende Bohrung wird mittels einer Herdim®-Reibahle und kalibriertem System-Anschlagring passgenau aufgerieben.
 
Eingepasster Wirbel Durch dieses Vorgehen ist das Einpassen neuer Wirbel schnell und in hohem Maße produktionssicher.
 

 

Schaftdurchmesser
Schaftdurchmesser
  1. Durchmesser 1 des Schaftes im Lieferzustand, gemessen am Ring.
  2. Durchmesser 2 des Schaftes nach Bearbeitung, gemessen am Ring.
  3. Ringabstand 3, Abstand zwischen Ring und Wirbelkasten des fertig bearbeiteten und eingesetzten Wirbels.

 

Beachten Sie bitte, dass Violin 4/4 schwach (Durchmesser 2 = 7,2 mm) und Cello 4/4 schwach (Durchmesser 2 = 11,7 mm) aus Violin 4/4, Standard bzw. Cello 4/4, Standard erstellt werden können.

Zuletzt angesehen