Alternative Schleifscheiben für Nassschleifmaschinen
 

Für Nassschärfmaschinen gibt es neben den üblichen Ersatzscheiben auch Schleifscheiben mit anderen Körnungsstufen und unterschiedlichen Schleifmitteln. Durch die Wahl passender Schleifscheiben können Sie den Schleifvorgang beschleunigen und das Schleifergebnis optimieren.

Wann sollten die Schleifscheiben ausgewechselt werden?

Je kleiner der Durchmesser der Schleifscheiben wird, umso stärker wird der Hohlschliff an der Schneidfase. Wenn die Aushöhlung sehr tief ist, wird die Schneide dadurch geschwächt und verliert ihre Stabilität. Die Standzeit der Schneide nimmt ab, es kommt vermehrt zu Ausbrüchen. Zudem wird die Schleifgeschwindigkeit mit abnehmendem Durchmesser immer geringer. Der Schleifvorgang dauert immer länger. Bei Nassschleifmaschinen empfehlen wir deshalb, die Schleifscheibe auszutauschen, sobald ihr Durchmesser kleiner als 150 mm ist.

Schleifscheiben auswechseln

Das Austauschen der Schleifscheiben bei Nassschleifmaschinen ist in der Regel recht einfach

 

Welchen Vorteil haben unterschiedliche Körnungsstufen?

Die Körnungsstufe der mitgelieferten Schleifscheiben liegt meist bei ca. 220er Korn. Durch einen sog. Steinpräparierer kann zum Beispiel der Schleifstein bei Tormek Nassschleifmaschinen temporär eine feinere Körnungsstufe von ca. 1000 simulieren. Die Körnung wird dabei nicht tatsächlich erhöht, sondern die Schleifkristalle nur in ihrer Aggressivität und Schärfe abgemildert. Dadurch wirkt das Schliffbild feiner, jedoch dauert das Schleifen bzw. Polieren etwas länger und die Abnutzung des Steins wird deutlich erhöht.
Schleifscheiben mit unterschiedlicher Körnung arbeiten hingegen stets effektiv und liefern dauerhaft ein gleichbleibendes Schliffbild. Die Anschaffung und der Wechsel unterschiedlicher Körnungsstufen – von grob über mittel bis fein – lohnt sich vor allem dann, wenn regelmäßig viele Werkzeugschneiden geschliffen werden.

Welche Alternativen gibt es zu den mitgelieferten Schleifscheiben?

Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar Schleifscheiben als Alternative bzw. Ergänzung zu den herkömmlichen Schleifscheiben von Tormek, Record Power, Jet und Co. vorstellen.

DICTUM® Schleifscheiben Ultra-Speed in drei Körnungen

Für die DICTUM Schleifscheibe Ultra-Speed (Körnung 220, Körnung 1000, Körnung 3000) verwenden wir in Deutschland hergestelltes Aluminiumoxid auf Einzelkristall-Basis, eines der effektivsten Feinst-Schleifmittel am Markt. Damit schleifen Sie zweilagige Klingen, Chrom/Vanadium-Stähle und HSS. Mit einem Steindurchmesser von 250 mm passen die Ultra-Speed Schleifscheiben auf zahlreiche Nassschleifmaschinen bekannter Hersteller wie Tormek, Record Power oder Jet. In umfangreichen Tests mit Mikroskopaufnahmen haben wir die Zusammensetzung der Schleifscheiben optimiert, um den besten Kompromiss zwischen einem feinen Schliffbild und schnellem Abtrag zu erreichen. Mit Ultra-Speed Schleifscheiben schleifen Sie schneller und erhalten ein feineres Schleifbild als mit herkömmlichen Schleifscheiben gleicher Körnung.

DICTUM Schleifscheiben Ultra-Speed

Ultra-Speed Schleifscheiben von DICTUM® in den Körnungen 220, 1000 und 3000

 

Schleifscheibe fürs Grobe

Für den groben Formschliff bei der Herstellung von Schneidwerkzeugen (Messerbau, Eigenbau von Hobeln u. ä.) und für die Reparatur beschädigter Schneiden hat die DICTUM Schleifscheibe Carbon Cut die passende grobe Körnung. Das als Schleifmittel verwendete Aluminiumoxid in Körnung 80 sorgt für raschen Abtrag bei zweilagigen Klingen und Kohlenstoffstählen.

Schleifscheiben für Drechselwerkzeuge und HSS

Das schwarze Siliziumkarbid der DICTUM Schleifscheibe Black Carbide eignet sich besonders für harte Materialien wie HSS aber auch Kohlenstoffstähle. Vor allem Drechsler schätzen den schnellen Abtrag sowie die lange Standzeit des Schleifmittels.

Feine Scheiben mit 200 mm Durchmesser

Für Nassschleifmaschinen mit 200 mm Steindurchmesser wie Tormek 1200-1206, T-3 und T-4 bieten wir diese japanische Schleifscheibe mit Körnung 1000 an. Sie ist sowohl für das Schärfen von HSS als auch für Kohlenstoffstähle und Zweilagenstähle geeignet. Ihre harte Bindung sorgt für eine hohe Polierwirkung bei geringem Abtrag.

Welche Vor- und Nachteile bieten sog. Diamantschleifscheiben?

Schleifscheiben mit einer Beschichtung aus Industriediamant oder CBN (kubisches Bornitrid) haben in der Regel einen massiven Gusskörper, der eine hohe Rundlaufgenauigkeit bietet. Diese Schleifscheiben sind stets plan und müssen nach dem Schärfen nicht abgerichtet werden. Diamant- oder CBN-Schleifkörner nutzen sich wesentlich langsamer ab als herkömmliche Schleifmittel, jedoch unterliegen auch sie einem gewissen Verschleiß – auch Diamantschleifscheiben halten nicht ewig. CBN ist, verglichen mit Diamant, etwas robuster und temperaturunempfindlicher. Es eignet sich deshalb besser zum Schleifen von gehärtetem Stahl.

Diamantschleifscheiben

Die DICTUM® Black-Crystal Schleifscheibe B54 ist auch seitlich mit CBN beschichtet

 

Dank der zusätzlichen Schleiffläche an der Seite können Sie bei Diamant-Schleifscheiben von Tormek (Körnung 1200, Körnung 600, Körnung 360) eine gerade Fase ohne Hohlschliff an Werkzeugschneiden anschleifen. Dazu benötigen Sie zusätzlich den Tormek Multihalter MB-100 mit der passenden Schleifvorrichtung für das betreffende Werkzeug. Bei den Diamant-Schleifscheiben von Tormek empfehlen wir, stets nass zu schleifen, da dies die Lebensdauer der Scheibe verlängert und eine glattere Oberfläche liefert. Sie können mit den Tormek Diamantscheiben aber auch trocken schleifen.
Mit den CBN-Schleifscheiben Black Crystal von DICTUM können Sie hingegen permanent ohne Wasser oder Kühlmittel schleifen. Dies spart Zeit und hält den Arbeitsplatz trocken. Die DICTUM CBN-Schleifscheibe B54 bietet zudem eine seitliche Beschichtung, so dass Sie auch mit ihr eine gerade Fase an Schneiden anschleifen können.