Werkzeuge für den Leimauftrag
 

In jeder Holzwerkstatt sind Leimflasche, Leimpinsel und meist auch ein Leimspachtel zu finden. Damit wird Leim an Kanten aufgetragen, in Dübellöcher gegeben oder beim Furnieren auf größeren Flächen verteilt. Die Werkzeugneuheiten, die wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen, sind genau für diese Einsatzbereiche gedacht. Unsere Werkzeugempfehlungen bieten darüberhinaus kleine Neuerungen oder auch echte Innovationen, die das Arbeiten mit Leimen und Klebstoffen vereinfachen.

Gupfo Leiminator

Das patentierte System des Gupfo Leiminator arbeitet nach einem ähnlichen Prinzip wie die bewährten Leimspender TS-Boy Sparbehälter. Vergleicht man beide Leimspendersysteme wird schnell deutlich, wo die Innovationen des Leiminators liegen. Durch einen Schraubdeckel lässt er sich wesentlich leichter befüllen und reinigen. Der Gupfo Leiminator ist für flüssige Klebstoffe, Lösungs- und Verdünnungsmittel, Farben, Lacke und Öle geeignet. Zum Schutz vor Austrocknung wird der Leimnapf des Leiminators mit einer Kappe gut verschlossen. Wichtig ist, dass diese Kappe beim Öffnen des Schraubdeckels stets fest aufgesteckt ist, da ansonsten Leim oder andere Flüssigkeiten aus dem Vorratsbehälter ungehindert herauslaufen. Unter der Kappe findet der mitgelieferte Leimpinsel seinen Platz und ist dort stets einsatzbereit.

Gupfo Leiminator

Im Vorratsbehälter des Leiminators ist Platz für 1,2 Liter Leim oder Klebstoff

 

Leimspender GluBot

Eine Weiterentwicklung der klassischen Leimflasche ist der Leimspender GluBot. Durch das Zweikammersystem des GluBot befindet sich automatisch immer Leim in seinem Steigbehälter. Durch einfaches Drücken der Hauptkammer kann der Leimauftrag fein dosiert werden und auch in stehender Position erfolgen. Frischer Leim lässt sich durch einen großen Verschluss leicht in die Hauptkammer nachfüllen. Der GluBot wird mit einer breiten und einer feinen Spitze geliefert. Die feine Spitze ermöglicht präzise Leimangabe, zum Beispiel in Dübellöcher. Die breite Spitze ist ideal zum Auftragen von Leim auf kleinen Flächen. Eine ebenfalls mitgelieferte Leimführung vereinfacht das Auftragen von Leim an schmalen Kanten.

Leimspender GluBot

Die zentrierende Leimführung macht das Kantenleimen einfacher

 

Die Leimführung wird einfach aufgesteckt und hält die Spitze beim Leimauftrag stets in der Mitte der Werkstückkante. Der GluBot lässt sich luftdicht verschließen, so dass der Leim nicht austrocknet. Deckelset, Leimspitzen und Kappen sind als Ersatzteile erhältlich. Neben dem GluBot mit 475 ml Fassungsvermögen gibt es die kleineren Leimspender BabeBot und HighBot.

 

Pfohl-Leimer

Eine kostengünstige Möglichkeit für den flächigen Leimauftrag bieten einfache Leimspachtel. Der zügige und gleichmäßige Klebstoffauftrag auf größeren Flächen erfordert damit jedoch etwas Geschick und Übung. Einfacher gelingt dies mit Leimrollern bzw. -walzen. Pfohl-Leimer ermöglichen ein schnelles und vollkommen gleichmäßiges Auftragen aller Leime und Klebstoffe. Sie werden überall dort eingesetzt, wo größere Flächen mit Leim oder Klebstoff beschichtet werden sollen. Der Leimer mit einer 75 mm breiten Moosgummi-Walze eignet sich außerdem gut für den Leimauftrag an breiteren Kanten, beispielweise beim Anbringen von Massivholzumleimern oder bei Brettverleimungen.

Pfohl-Leimer

Professioneller Leimauftrag auf Flächen mit dem Pfohl-Leimer

 

Seine Moosgummi-Walze mit gerippter, porenloser Oberfläche ist bestens geeignet für Weißleime, jedoch auch für wasserfeste Leime mit Härterzusatz (Kauritleim). Diese Walze erlaubt einen gleichmäßigen dünnen Leimauftrag und ist deshalb für Furnierarbeiten mit grobporigem Furnier bestens geeignet. Verglichen mit dem Leimauftrag mittels Pinsel oder Spachtel können Sie mit dem Pfohl-Leimer ca. 30 % Leim einsparen und brauchen dafür nur die Hälfe an Arbeitszeit. Durch den gleichmäßigen und dünnen Leimauftrag verkürzen sich auch die nötigen Presszeiten. Der Leimer lässt sich zum Reinigen mit Wasser sehr einfach komplett zerlegen.