Preise mit oder ohne MwSt.?
Wenn Sie nichts wählen werden die Preise mit MwSt. angezeigt.
 

Jahresringe perfekt genutzt

Objekte aus Holz entfalten ihre fesselnde Optik erst durch eine optimale Zeichnung der Jahresringe. Was gibt es Schöneres als eine perfekt symmetrische Zeichnung an einem Möbelstück? Doch wie erhält man ein Ergebnis, das unserem Empfinden für Schönheit entspricht? Allen, die schon einmal bei der Holzauswahl ins Grübeln kamen, möchten wir ein paar kleine praktische Tipps an die Hand geben.

Wer kennt das nicht?

Ein Brett oder eine Bohle liegt vor einem und man weiß nicht, wie man anfangen soll, damit nach dem Aufschneiden auch alles so aussieht wie man es gerne hätte.

Ganz zu Anfang steht immer die Frage: Was will ich überhaupt?

Unser erstes Beispiel zeigt einen Hocker in zwei Varianten, einmal mit konischen Füßen und einmal mit geschwungenen Füßen.

Hocker mit konischen Füßen Hocker mit konischen Füßen
Hocker mit geschwungenen Füßen Hocker mit geschwungenen Füßen

 

Hinweis:

Beide Hocker werden auch im Rahmen des DICTUM-Workshop-Programms angeboten.
Schauen Sie doch einfach mal in unser Kursprogramm zum Thema Möbelbau und Objekte.

 

Beispiel: konische Füße

Beginnen wir mit dem Fall der konischen Füße und betrachten wir das Hirnholzes Ihres Brettes.

Grundsätzlich gibt es zwei Varianten:

Variante 1: Seitenbrett Variante 1: Seitenbrett
Variante 2: Mittelbrett Variante 2: Mittelbrett

 

Jetzt zeigen wir Ihnen, was passiert, wenn Sie "stehende Jahre" (also wie beim Mittelbrett) verwenden, und welche Wirkung Sie erzielen, wenn Sie die Jahrringe diagonal verlaufen lassen.

 Falsch: Bei der Verwendung von stehenden Jahren werden zwei Seiten 'fladrig' und zwei 'schlicht'. Richtig: Benutzt man aber ein Stück mit diagonalen Jahrringen, erhält man allseitig eine 'schlichte' Zeichnung.
Dieser Effekt tritt natürlich auch bei geraden Füßen auf, bei konischen Füßen fällt er allerdings mehr auf.

 

Beispiel: gebogene Füße

Unter Berücksichtigung der diagonal verlaufenden Jahrringe müssen wir einfach nur noch anpassen, in welche Richtung die Füße ausschweifen.

Falsch Im rechten Beispiel, bei einem diagonalen Jahrringverlauf von Seite zu Seite, läuft die 'Zeichnung des Holzes' gegen den Bogen. Richtig: Bei einem Jahrringverlauf von der Mitte nach außen, folgt sie dem Bogen. Also wählt man für die Gestaltung eines harmonischen Bogens diese Variante.

Noch Fragen? Unsere Spezialisten antworten

Und sollten Sie bei der Durchführung unserer Projekte wider Erwarten auf Hindernisse stoßen, lassen wir Sie nicht alleine:

Unsere Experten sind unter der Hotline +49 (0) 991 9109 911 für Sie erreichbar.

Zuletzt angesehen